Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen

Charité COVID-19 Projekt für und mit obdachlosen Menschen

Sie befinden sich hier:

Aufklärungsvideos zu Corona (Deutsch, Englisch, Polnisch, Rumänisch und Russisch)

Was sind die Symptomen von Corona? Wie steckt man sich an? Was kann man bei Symptomen machen?

Es gibt wenig Informationen, die auf die Lebensrealität obdachloser Menschen in der Corona-Pandemie eingehen. Dieses Video ist gemeinsam mit Menschen mit gelebter Erfahrung entstanden. Wir wollen, dass ihr gut durch die Pandemie kommt, auch wenn ihr keine feste Unterkunft habt. Wir halten zusammen. Wir halten Corona von der Straße. Charité COVID-19 Projekt für und mit obdachlosen Menschen.

Die Entwicklung des Skriptes entstand in Zusammenarbeit mit der Charité Berlin, dem Robert-Koch-Institut und der Adressat*innengruppe. Wir danken der Berliner Stadtmission für die Unterstützung und die Drehgenehmigung einiger Szenen auf ihrem Gelände mit Nutzung des Kältebusses.

Produziert von: Andrés Escobar www.supermantis.de

Information around Corona | For and by homeless people

Get tested! | The Coronatest | For homeless people

Informacja o Korona Wirusie. | Dla osób bezdomnych i z osobami bezdomnymi

Zrób test! Zrób test na obecność Korona Wirusa. | Dla osób bezdomnych i z osobami bezdomnymi

Informații despre Corona | Pentru și împreună cu oameni fără adăpost  

Fă-ți testul!: Testul Corona | Pentru și împreună cu oameni fără adăpost

Информация о коронавирусе. Для бездомных и с бездомными

Сдай тест!: экспресс-тест на коронавирус. Для бездомных и с бездомными

Hintergrund

Viele obdachlose Menschen sind für eine SARS-CoV-2-Infektion vulnerabel. Das Leben auf der Straße erschwert das Einhalten der AHA-Regeln. Auch in Notübernachtungen können aufgrund enger Unterbringungsverhältnisse Abstands- und Hygieneregeln nicht ausreichend eingehalten werden. Dadurch bestehen ein erhöhtes Infektionsrisiko und die Gefahr von Ausbrüchen. Aufgrund vermehrter, mit Obdachlosigkeit assoziierter Vorerkrankungen ist zudem von einem erhöhten Risiko für einen schweren COVID-19 Krankheitsverlauf auszugehen. Das Charité COVID-19 Projekt für und mit obdachlosen Menschen möchte Notübernachtungen während der Kältehilfe beim Risikomanagement von Ausbrüchen unterstützen, insbesondere durch den Einsatz von Antigen-Schnelltests. Das Projekt ist Teil des bundesweiten Netzwerks Universitätsmedizin, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Eine Pilotstudie zu universeller Testung in einer Notunterkunft für Obdachlose wurde bereits im Sommer durchgeführt.

Bürger*innen informieren sich über die aktuelle Lage der Pandemie, Regelungen und Schutzmaßnahmen vorwiegend über digitale Medien. Obdachlose Menschen hingegen verfügen über weniger Zugang zu digitalen Medien. Der sogenannte „Digital Gap“ zeigt, dass Digitalisierung für viele Menschen ohne Obdach mit technischen und sozioökonomischen Barrieren einhergeht. Zum strukturellen Ausschluss obdachloser Menschen aus der Gesellschaft zählt auch, dass diese bisher kaum direkt über digitale Angebote adressiert werden.

Das Charité COVID-19 Projekt für und mit obdachlosen Menschen hat daher adressat*innegerechter digitale Informationsangebote zu COVID-19 erstellt. Sie wurden mit und für Menschen mit gelebter Erfahrung auf der Straße entwickelt und umgesetzt. Ziel ist die Verbesserung des Zugangs zu Informationen und Vermittlung von Wissen zu COVID-19, mit Erprobung neuer digitaler Kommunikationswege. Weitere Informationen zum Projekt.

Publikationen

Lindner AK, Sarma N, Rust LM, Hellmund T, Krasovski-Nikiforovs S, Wintel M, Klaes SM, Hoerig M, Monert S, Schwarzer R, Edelmann A, Martinez GE, Mockenhaupt FP, Kurth T, Seybold J (2020). Monitoring for COVID-19 by universal testing in a homeless shelter in Germany: a prospective feasibility cohort study. medRxiv.

Specht A, Sarma N, Hellmund T, Lindner A (2020). Charité COVID-19 Projekt für und mit Obdachlosen in Berlin - Unterstützung der Antigen-Schnelltestung während der Kältehilfe und digitale Wissensvermittlung. Zeitschrift „wohnungslos“. Verlag BAG Wohnungslosenhilfe e.V. Berlin.

Team

Interdisziplinäres Team (Medizin, Public Health, Soziale Arbeit, Medienkommunikation, Menschen mit gelebter Erfahrung) in enger Zusammenarbeit mit dem Robert Koch-Institut und den Notunterkünften.